Startseite mit Karte
Schlösser
Burgen
Burgruinen
Burgstellen
Feste Häuser
Feste Häuser
Über uns
Literatur
Kontakt
Impressum
Hilfe
Suche
Detailsuche
Datenschutz

Sörgenloch  

Neben Hahnheim gehört Sörgenloch zu der Gruppe der kleinen wenig bekannten ländlichen Adelsstze in Rheinhessen. Die spätbarocke Anlage wurde einer neuen Nutzung als Hotel- und Gastronomiebetrieb zugeführt.
 

Die Geschichte des kleinen Adelssitzes Schloss Sörgenloch ist bislang noch nicht untersucht worden.
Als Initiatoren des bescheidenen Adelssitzes in Ortsrandlage gilt die Adelsfamilie der Köth von Wahnscheid, die ursprünglich aus dem Westerwald stammen und in nachmittelalterlicher Zeit Besitzungen in Rheinhessen und in der Pfalz erworben haben.
Heute beherbergt das sehr gepflegte Schloss einen Hotel- und Gastronomiebetrieb.
 

Von der an einem leicht abfallenden Hanggelände gelegenen kleinen Schlossanlage haben sich das Herrenhaus und Reste von Nebengebäuden erhalten.
Bei dem Herrenhaus handelt es sich um einen schlichten zweigeschossigen Rechteckbau mit Krüppelwalmdach. Die dem Tal zugewandte Traufseite hat fünf Fensterachsen und einen in der Mitte gelegenen Eingang. Darüber befindet sich ein kleiner Balkon. Die Mittelachse des Herrenhauses wird durch eine breite Gaube mit flachem Dreieckgiebel betont. Zwischen den beiden Fensterachsen befindet sich eine - heute leere - Figurennische.

Gesamtansicht, Foto: Friedhoff (2009)
Rest eines Nebengebäudes, Foto: Friedhoff (2009) Gesamtansicht, Foto: Friedhoff (2009)

Anfahrtsbeschreibung Zugang

Anfahrt

Zugang


Öffnungszeiten: Hotel-Restaurant, nur von außen zu besichtigen.

weitere Informationen:
Allgemeines Anfahrt Gastronomie Geschichtliche und bauliche Daten Tourismus Übernachtung Umgebung zurück zur Startseite der Burg/Schloss

Information Information
Cafe Cafe
Restaurant Restaurant
Toiletten Toiletten
Parken Parken
Übernachtungen Übernach-
tungen
Website Website